Ammerländer Wirtschaftsrunde in der Mutter-Vater-Kind-Klinik für Prävention und Rehabilitation: Behandlungskonzept als Erfolgsrezept

Auf dem Bild sehen Sie Thomas Kurt Eckert, Kerstin Röver, Uwe Röver und Landrat Jörg Bensberg
Auf dem Bild sehen Sie von links nach rechts: Thomas Kurt Eckert, Kerstin Röver, Uwe Röver und Landrat Jörg Bensberg.

Rund um das Thema Gesundheit und Vorsorge ging es im Rahmen der 30. Ammerländer Wirtschaftsrunde, zu der Landrat Bensberg Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Ammerland eingeladen hatte. Der Unternehmertreff fand diesmal in der Mutter-Vater-Kind-Klinik für Prävention und Rehabilitation GmbH & Co. KG in Wiefelstede statt.

Die MVKK wird seit 1996 von Kerstin und Uwe Röver betrieben und hat in den letzten zwanzig Jahren bereits über 40.000 kleine und große Patientinnen und Patienten behandelt. „Uns und unserem Team liegt es sehr am Herzen, allen, die zu uns kommen, eine ganzheitlich-medizinische Versorgung unter Einbeziehung der Familie zukommen zu lassen“, unterstrich der Geschäftsführende Gesellschafter Röver.

Die Klinik bietet rund 50 Familien mit Kindern Platz und verfügt über ein hundertköpfiges Team von Allgemeinmedizinern, medizinischen Fachkräften, Psychologinnen und Pädagoginnen sowie weiteren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in der Verwaltung, Küche, Reinigung etc. Sie bietet zahlreiche therapeutisch-sportliche Angebote unter Einbeziehung des unmittelbar angrenzenden Hallen- und Freibades sowie der Sportanlagen der Gemeinde Wiefelstede. „Besonders stolz sind wir auf den deutschlandweit einzigartigen klinikeigenen 1.200 Quadratmeter großen MotorikAktivBewegung-Sport-Bereich“, ergänzte Röver.
„Die Klinik ist Teil der hervorragenden Entwicklung, mit der sich der Landkreis in den letzten Jahren als moderner Klinik- und Gesundheitsstandort mit einer umfassenden medizinischen Versorgung auf höchstem Niveau profilieren konnte. Der Gesundheitssektor ist mit rund 3.000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Landkreis. Mit derzeit über 1.800 Betten in den sechs Kliniken einschließlich der Mutter-Vater-Kind-Klinik können wir uns über eine für ländliche Regionen herausragende Gesundheitsversorgung freuen, die unseren Bürgerinnen und Bürgern von der Geburt bis in den Lebensabend hinein optimale medizinische Begleitung sichert,“ freute sich Landrat Bensberg.

Nach einem Impulsvortrag von Thomas Kurt Eckert, Berater für betriebliches Gesundheitsmanagement bei der AOK Oldenburg, zum Thema „Warum ist die medizinische Vorsorge auch für Unternehmen wichtig?“ konnten sich die Unternehmerinnen und Unternehmer von den zahlreichen Sport-und Bewegungsangeboten und medizinischen Leistungen bei einem Rundgang durch die Klinik samt Sporthallen und dem Außengelände überzeugen.
 
zurück